1731
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-1731,theme-borderland,eltd-core-1.2.1,woocommerce-no-js,borderland-theme-ver-2.5,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,grid_1300, vertical_menu_with_scroll,columns-3,type1,wpb-js-composer js-comp-ver-6.9.0,vc_responsive

Stolz präsentiert von Sepp Floßmann

Theater

team_image

Sepp Floßmann

Theaterleitung

Die Tra­di­ti­on des Thea­ter­spie­lens in Val­ley begann schon vor 75 Jah­ren. Bereits 7 Mona­te nach Kriegs­en­de 1945 wur­de mit dem Stück „S’Veverl vom Wal­chen­see“ der Anfang gemacht. Mit dem Ver­kauf der Wirt­schaft im „Alten Schloss“ 1965, die die Thea­ter­büh­ne beinhal­te­te, nahm auch das Thea­ter­spie­len in Val­ley vor­erst ein Ende. Erst als 1977 unser Trach­ten­ver­ein das neu gebau­te Trach­ten­heim bezog, kam aus dem Kreis der Akti­ven Platt­ler­grup­pe die Idee, die Tra­di­ti­on des Thea­ter­spie­lens wie­der auf­le­ben zu lassen.

 

Mit Alo­is Gart­mei­er als Regis­seur wur­den anfangs Ein­ak­ter auf­ge­führt und 1982 ver­such­ten sich die Spie­ler erst­mals an einen Drei­ak­ter. „Vin­zenz in Nöten“ wur­de zu einem gro­ßen Erfolg und von da an leb­te die Thea­ter­tra­di­ti­on in Val­ley erfolg­reich wie­der auf. 1986 war das Jahr, in dem Alo­is Gart­mei­er das zeit­auf­wän­di­ge Amt des Spiel­lei­ters an den jun­gen Sepp Floß­mann über­gab — wel­cher die Thea­ter­grup­pe bis heu­te sehr erfolg­reich leitet.

 

 

Aktuelle Aufführung:

2020 — Unterholz

(Fast) eine Komö­die von Albert Sandner